Agenda 2018

Netzwerk

Hier geht es um den Aufbau und die Pflege unserer Community.
Zum einen möchten wir so viele Games-Akteure wie möglich in dem Verein willkommen heißen, zum anderen sind Website und eine NRW-Branchendatenbank die Dreh- und Angelpunkte.

Förderung & Politik

Als Branche wollen wir die Diskussion über die Rahmen- und Standortbedingungen für Games in NRW aktiv mitgestalten.
Ein wesentlicher Punkt: Die Schaffung einer Games-Referentenstelle – gerne an bewährter Stelle im Mediencluster. Die Einrichtung von lokalen “Games-Häusern” wollen wir konstruktiv begleiten.

PR & Marketing

Wann ist das nächste Entwickler-Meetup, wo findet ein Game-Jam statt? Wir wollen einen Eventkalender für all diese Termine einrichten und Hintergründe per Newsletter präsentieren.
Hierfür brauchen wir stets eine komplette Veranstaltungsübersicht und einen öffentlichkeitswirskamen Auftritt.
Außerdem ist nach der gamescom vor der gamescom: Mit Volldampf wollen wir eine Auftrittsmöglichkeit für den Verein auf der Messe erarbeiten.

Medienkompetenz

Games sind Leitmedium und Alltagsphänomen.
Die vielfältige Expertise der Games-Akteure in NRW können wertvolle Angebote für Eltern, Lehrer und Schüler bieten.
Daher wollen wir den Kontakt zu medienpädagogischen Einrichtungen ausbauen und gemeinsam konkrete Maßnahmen erarbeiten.

Aus- & Weiterbildung

Ein wichtiges Anliegen ist die kontinuierliche Verbesserung der Infrastruktur für die Ausbildung in der Spielebranche:
Weiterentwicklung bestehender IHK-Ausbildungsberufe, Impulse für den Praxisbezug in der akademischen Lehre, Weiterbildungsformate für etablierte Games-Akteure sind hier die Themen.